Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Covid-19: Einreisebeschränkungen für Deutsche nach Sambia

29.07.2020 - Artikel

Nicht-touristische Einreisen nach Sambia sind möglich. Es werden derzeit allerdings keine Tourismus- oder Besuchervisa erteilt (auch nicht on Arrival). Es besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht.

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Sambia weiterhin gewarnt.

Die Einreise ist derzeit nur einem eingeschränkten Personenkreis gestattet. Die Erteilung von Besucher- und Tourismusvisa (auch visa on arrival) ist derzeit ausgesetzt, jedoch haben die sambischen Behörden Lockerungen für Geschäftsreisende angekündigt. Alle Reisenden müssen einen negativen SARSCoV-2-PCR-Test nachweisen, der bei Einreise nicht älter als 14 Tage sein darf. Andernfalls wird die Einreise verweigert. Reisende mit COVID-19-Symptomen und einer erhöhten Körpertemperatur von 38° C oder höher werden bei Ankunft auf COVID-19 getestet und müssen sich einer 14-tägigen Quarantäne in einer staatlichen Einrichtung unterziehen. Unterkunfts- und Verpflegungskosten trägt der Reisende.

Sambische Staatsangehörige und Personen mit Daueraufenthaltsgenehmigung (residents) ohne COVID-19-Symptome müssen sich nach Ankunft in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben. Die sambischen Gesundheitsbehörden behalten sich vor, die häuslichen Gegebenheiten vorher zu inspizieren. Sollten die sambischen Behörden die Quarantäneumstände als nicht geeignet bewerten, müssen Reisende für die 14-tägige Quarantäne in eine staatliche Einrichtung. Unterkunfts- und Verpflegungskosten trägt der Reisende.

Derzeit besteht etwa fünf Mal pro Woche eine Flugverbindung nach Deutschland (Frankfurt) mit Ethiopian Airlines via Harare und Addis Abeba.


Die Airline empfiehlt Reisenden, den Nachweis eines negativen COVID-19-Tests mitzuführen, der bei Einreise in Sambia nicht älter als 4 Tage sein darf. Andernfalls kann nicht ausgeschlossen werden, dass Ethiopian Airlines die Beförderung verweigert.


Es kann jederzeit zu kurzfristigen Flugstreichungen und Änderungen kommen. Andere Airlines fliegen Sambia/Lusaka derzeit nicht an.

Im öffentlichen Raum ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. Personen mit COVID-19-Symptomen sind verpflichtet, dies den zuständigen Behörden anzuzeigen. Es gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln.

Die für die Behandlung von COVID-19-Patienten vorgesehenen medizinischen Einrichtungen entsprechen nicht europäischem Standard. Eine angemessene notfallmedizinische Versorgung in Sambia ist daher nicht gewährleistet.

 

nach oben